Startseite » News » Wohnen im Klimawandel

Wohnen im Klimawandel

wohnen-im-klimawandel

Landshut. Der Monat des Klimas neigt sich langsam dem Ende zu. Die Aktion zeigt, dass sich zahlreiche Menschen immer mehr mit Klimathematik auseinandersetzen. Das eigene Verhalten zu hinterfragen und dort anzupassen, wo es notwendig scheint, kann auch mit positiven Aspekten für das eigene Leben einhergehen. So können Eigenheimbesitzer aktiv etwas für die Umwelt tun und dabei gleichzeitig ihre Immobilie aufwerten.

Das von Union und SPD erarbeitete Klimaschutzprogramm 2030 soll dies unterstützen. Eine energetische Gebäudesanierung soll ebenso gefördert werden wie der Austausch alter Ölheizungen. Dies kann einen Anreiz geben, um das Objekt zu modernisieren. Denn nicht jeder hat den finanziellen Spielraum, um die Energiebilanz des Eigenheims sofort zu verbessern. Schließlich gehen damit nicht unerhebliche Kosten einher. Häufig ist der Aufwand größer, als zunächst angenommen. Trotzdem kann sich dies langfristig rechnen. Nicht nur, dass beispielsweise die monatlichen Heizkosten niedriger ausfallen, auch ein Verkauf der Immobilie wird zufriedenstellender ablaufen. Schließlich wird ein vollständig modernisiertes Gebäude einen besseren Preis erzielen, als eines, in das noch investiert werden muss.

Um den Bedarf an Maßnahmen festzustellen, kann ein sogenannter Energieberater hinzugezogen werden. Dieser besichtigt auch die Immobilie vor Ort, schätzt den derzeitigen Stand ein und schlägt verschiedene, passende Möglichkeiten vor. Ist die Entscheidung für eine Verbesserung gefallen, sollte geprüft werden, ob schon Förderprogramme in Anspruch genommen werden können. Auch dies übernimmt in der Regel der Berater. „Gerade Objekte mit moderner Technik, die vor Kurzem renoviert wurden, sind im Moment sehr begehrt.

Doch auch ein Altbau hat für viele seinen Reiz und hier wissen die Käufer, dass sie vielleicht noch investieren müssen. Der Verkaufspreis wird dann allerdings geringer sein. Ob hier saniert werden soll und in welchem Umfang, gerade vor einem geplanten Verkauf, sollte nicht ohne umfassende Beratung entschieden werden”, so das Büro von Carossa Immobilien.

Die angekündigte finanzielle Entlastung durch die Bundesregierung wird einen Beitrag leisten, um Menschen die Modernisierungsmaßnahmen zu erleichtern. Es kann sich also lohnen, die Umsetzung abzuwarten. Auch ohne Verkaufsabsicht.

Außenansicht des Büros von Carossa Immobilien

Top Arbeitgeber 2019

Die bekannte Frauenzeitschrift freundin kürte unser Maklerbüro zum familienfreundlichsten Unternehmen in Deutschland, und zwar in der Kategorie „Bauwesen und Immobilienmanagement“. Das Ranking entstand in Zusammenarbeit mit der Bewertungsplattform Kununu.com. Mitarbeiter haben dort die Möglichkeit, ihrem Unternehmen Feedback zu unterschiedlichen Bereichen zu geben. Neben der Vergabe von Sternchen, bis zu fünf sind möglich, können auch ausführliche Kommentare verfasst werden. So können sich die Leser ein noch besseres Bild machen.

Weiterlesen »
Team Escape Project mit Maria Meier

Neu denken – Leerstand nutzen

Ab sofort gibt es ein ganz besonderes Freizeitangebot, dass an 365 Tagen im Jahr außergewöhnliche Unterhaltung garantiert. In der Industriestraße 11, in den Räumen der ehemaligen Brillengalerie, entstand seit dem Frühjahr das „Escape Project“. Bei der Eröffnungsveranstaltung am 07.10.19 konnten sich die geladenen Gäste vom Konzept überraschen lassen. 

Weiterlesen »
Call Now Button

Bewerten Sie jetzt Carossa