Immobilienpreise Landshut

Startseite » Immobilienpreise Landshut – Stadtteilbericht

Wenn Sie sich für den Immobilienmarkt in Landshut interessieren, haben wir hier Informationen für Sie. So zeigen wir auf, wie sich die Immobilienpreise Landshut entwickelt haben. Dabei gehen wir auf jedes Viertel der Landeshauptstadt von Niederbayern gesondert ein.

Interessiert Sie der Wert Ihrer Immobilie?

Grundpreise Landshut
Frauenberg Schönnbrunn Berg Achdorf Münchnerau Wolf-gang West Nikola Peterund Paul Alt-stadt Industrie-gebiet

Immobilienpreise Landshut Achdorf

Achdorf hatte Mitte 2017 rund 7.300 Einwohner, wobei 41% der Einwohner zwischen 30 und 60 Jahre alt waren. 32% der Einwohner waren unter 30 und 27% waren älter als 60 Jahre.

Die absolute Mehrheit an Immobilien waren Einfamilienhäuser (76%). Auf Platz zwei folgten Mehrfamilienhäuser mit 10%. Gewerbe mit 8% und sonstige Immobilien mit 6% machten nur einen geringen Teil aus.

Die Entwicklung der Quadratmeterpreise war sowohl bei Häusern als auch bei Wohnungen mit Baujahr 2013 oder älter, positiv. So stieg der Quadratmeterpreis von Häusern im Zeitraum 2007 bis 2017 von 2.181€ auf 3.689€. Im Wohnungssegment haben sich die Quadratmeterpreise im selben Zeitraum mehr als verdoppelt (von 1.430€ auf 2.814€).

Der Quadratmeterpreis für Neubauwohnungen belief sich 2017 auf 4.172€. Für Häuser betrug der Quadratmeterpreis 4.389€.

Immobilienpreise Landshut Achdorf

Immobilienpreise Landshut Altstadt

Die Landshuter Altstadt hatte 2017 rund 5000 Einwohner. Mit 43% war die Mehrheit davon zwischen 40 und 60 Jahre alt. Bei den unter 30-Jährigen und den über 60-Jährigen war die Verteilung nahezu identisch. So 30% unter 30 Jahre alt und 27% über 60.

Die Bebauung der Altstadt bestand zu 77% aus Mehrfamilienhäusern und Gewerbe. Sonstige Immobilien waren mit 13% vertreten und den geringsten Anteil hatten mit zehn Prozent Einfamilienhäuser.

Sowohl Wohnungen als auch Häuser mit Baujahr 2013 oder älter haben sich wertmäßig von 2007 bis 2017 verdoppelt. So stieg der Quadratmeterpreis für Wohnungen von 1.786€ auf 3.712€. Bei Häusern steig der Preis von 2.199€ auf 4.956€.

Immobilienpreise Landshut Altstadt

Immobilienpreise Landshut Berg

Landshut Berg hatte 2017 rund 4.700 Einwohner. Die Verteilung war relativ ausgewogen. Den größten Anteil hatten mit 38% die 30 bis 60-Jährigen. Dann folgten mit 32% die über 60-Jährigen aus. Die unter 30-Jährigen hatten einen Anteil an der Gesamtbevölkerung von 30%.

Das Viertel ist in erster Linie ein Wohnviertel. So lag der Anteil an Einfamilienhäusern bei 79%. Gewerbe machte zehn Prozent aus und der Anteil an Mehrfamilienhäusern lag bei acht Prozent. Sonstige Immobilien machten demzufolge nur drei Prozent aus.

In Berg sind die Immobilienpreise nicht ganz so stark gestiegen wie etwa in der Landshuter Altstadt. Nichtsdestotrotz waren die Wertsteigerungen auch hier beträchtlich. So stieg der Preis pro Quadratmeter im Wohnungssegment von 1.499€ auf 2.981€. Bei Häusern waren es 2007 genau 2.197€/m² und 2017 3.881€/m².

Für eine Neubauwohnung wurden 4.421€ pro Quadratmeter aufgerufen. Bei Neubau-Häusern waren  es 3.881€ pro Quadratmeter.

Immobilienpreise Landshut Berg

Immobilienpreise Landshut Frauenberg

Die Anzahl an Einwohnern betrug 2017 in Frauenberg 2.882. Die überwiegende Mehrheit Einwohner wohnte dabei in Einfamilienhäusern (78%). Mehrfamilienhäuser waren zu acht Prozent vertreten. Gewerbeimmobilien und sonstige Immobilien teilten sich die verbliebenen 14% gleichmäßig.

Bei der Alterstruktur hatten die über 60-Jährigen mit 20% den kleinsten Anteil. Mit 45% waren die 30 bis 60-Jährigen 2017 am stärksten in Frauenberg vertreten. Mit 35% befanden sich die unter 30-Jährigen in der Mitte.

Die Entwicklung der Quadratmeterpreise in Frauenberg war bei Wohnungen besser als bei Häusern. So stieg der Preis pro Quadratmeter bei Wohnungen von 1.323€ auf 2.628€. Bei Häusern waren es rezeptive 2.097€/m² und 3.116€/m².

Wer eine Neubauwohnung kaufen wollte, zahlte 2017 durchschnittlich 3.897€/m². Für Häuser lag der Preis im Schnitt bei 3.707€/m².

Immobilienpreise Landshut Frauenberg

Immobilienpreise Landshut Industriegebiet

Im Industriegebiet Landshut betrug die Einwohneranzahl 3.862 in 2017. Davon entfielen 44% auf die 30 bis 60-Jährigen. 25% waren älter als 60 Jahre und 31% war jünger als 30 Jahre.

Die Verteilung der Bebauung war in 2017 wie folgt: 56% entfielen auf Einfamilienhäuser. 27% waren gewerbliche Immobilien. Danach kamen mit 12% Mehrfamilienhäuser und der Anteil sonstiger Immobilien betrug fünf Prozent.

Wohnungen, deren Baujahr vor 2013 war, hat beim Quadratmeterpreis eine Steigerung von 1.341€ auf 2.882€. Die Entwicklung der Häuserpreise verlief weniger stark. So kostete der Quadratmeter in 2017 im Mittel 2.106€ und 2017 waren es 3.442€.

Neubau-Wohnungen hatten in 2017 einen Quadratmeterpreis in Höhe von rund 4.273€/m². Bei Neubau-Häusern betrug der Preis pro Quadratmeter 4.095€/m².

Immobilienpreise Landshut Industriegebiet

Immobilienpreise Landshut Münchnerau

Die Münchnerau ist ein relativ dünn besiedeltes Viertel von Landshut. So hatte es in 1.934 Einwohner im Jahre 2017. Mit 47% gab es dort hauptsächlich 30 bis 60-jährige Einwohner. Die über 60-Jährigen beliefen sich auf 20% und die unter 30-Jährigen kamen auf 33%.

Mit 78% sind in der Münchnerau überwiegend Einfamilienhäuser vorhanden. Mehrfamilienhäuser (acht Prozent), Gewerbe (acht Prozent) und sonstige Immobilien (sechs Prozent) halten sich weitestgehend die Waage.

Nun zur Entwicklung der Quadratmeterpreise: Im Wohnungssegment stiegen die Preise innerhalb von zehn Jahren von 1.313€/m² auf 2.476€/m². Bei Häusern stieg der Preis von 2.098€/m² auf 3.187€/m².

Für neuwertige Wohnungen wurden durchschnittlich 3.671€ pro Quadratmeter bezahlt. Bei Neubau-Häusern waren es 3.792€ pro Quadratmeter.

Immobilienpreise Landshut Münchnerau

Immobilienpreise Landshut Nikola

Nikola hatte in 2017 insgesamt 11.112 Einwohner. 44% der Einwohner waren zwischen 30 & 60 Jahre alt. 29% waren jünger als 30 und 27% der Einwohner von Nikola waren über 60. Hinsichtlich der Bebauungsverteilung waren 46% der Immobilien in Nikola Mehrfamilienhäuser. 22% waren Einfamilienhäuser. Danach folgten mit 20% sonstige Immobilien und auf das Gewerbe entfielen zwölf Prozent.

Die Immobilienpreise in Landshut Nikola haben sich innerhalb von zehn Jahren  nahezu verdoppelt. So stiegen die Quadratmeterpreise von Wohnungen mit Baujahr 2013 oder älter von 1.543€ auf 3.022€.

Der Preis pro Quadratmeter stieg bei Häusern im Zeitraum 2007 bis 2017 von 2.096 € auf 4.078€.

Bei Neubauwohnungen wurden für einen Quadratmeter durchschnittlich 4.481€ fällig. Bei neugebauten Häusern lag der Preis bei 4.852€/m².

Immobilienpreise Landshut Nikola

Immobilienpreise Landshut Peter und Paul

Der Stadtteil Peter und Paul kam in 2017 auf 8.843 Einwohner. Der größte Teil der Einwohner war zwischen 30 und 60 Jahre alt (43%). Danach kamen die unter 30-Jährigen mit 32%. Die über 60-Jährigen machten mit 25% den kleinsten Anteil an Einwohnern aus.

61% der Immobilien in Peter und Paul waren 2017 Einfamilienhäuser. 22% waren Mehrfamilienhäuser. Der Rest verteilte sich zu fast gleichen Teilen auf das Gewerbe (acht Prozent) und auf sonstige Immobilien (9 Prozent).

Auch in Peter und Paul haben sich die Quadratmeterpreise mehr oder weniger verdoppelt. So stiegen sie bei Wohnungen (Baujahr 2013 oder älter) von 1.476€ auf 2.913€. Bei Häusern war der Anstieg weniger stark. So belief sich der Preis pro Quadratmeter in 2007 auf 2.131€ und in 2017 auf 3.820€. Für Neubau-Wohnungen wurden 2017 pro Quadratmeter durchschnittlich 4.319€ aufgerufen. Bei Neubau-Häusern betrug der Preis 4.545€/m².

Immobilienpreise Landshut Peter und Paul

Immobilienpreise Landshut Schönbrunn

Das Landshuter Stadtviertel Schönbrunn hatte in 2017 genau 4.500 Einwohner. Davon waren 49% zwischen 30 und 60 Jahre alt. Die unter 30-Jährigen waren mit 34% vertreten und 17% der Einwohner waren älter als 60.

Die Mehrheit der Immobilien in Schönbrunn sind Einfamilienhäuser mit 56%. Mehrfamilienhäuser sind zu 17% vertreten. Es folgen 15% sonstige Immobilien sowie zwölf Prozent gewerbliche Immobilien.

Für Wohnungen mit Baujahr 2013 oder älter wurden 2007 1.567€/m² fällig und 2017 waren es 3.106€/m². Bei Häusern waren es 1.966€/m² in 2017 und 2017 betrug der Quadratmeterpreis 3.532€.

Neubau-Wohnungen kosteten in 2017 durchschnittlich 4.605€/m². Bei Häusern betrug der Preis pro Quadratmeter 4.202€.

Immobilienpreise Landshut Schönbrunn

Immobilienpreise Landshut West

West ist mit rund 10.500 Einwohnern eines der größeren Viertel Landshuts. Der Anteil der 30 bis 60-Jährigen betrug 41%. Die unter 30-Jährigen waren mit 28% vertreten. 31% der Einwohner von Landshut West waren 60 Jahre oder älter.

2007 betrug der Quadratmeterpreis für Wohnungen mit Baujahr 2013 oder älter 1.494€. In 2017 waren es 3.259€/m². Bei Häusern war der Anstieg weniger drastisch. So ging er von 2.302€/m² in 2007 rauf auf durchschnittliche 3.979€/m².

Der Quadratmeterpreis für Neubau-Wohnungen betrug in Landshut West durchschnittlich 4.832€. Bei Neubau-Häusern lag der Preis bei 4.734€/m².

Immobilienpreise Landshut West

Immobilienpreise Landshut Wolfgang

Wolfgang hatte in 2017 rund 10.000 Einwohner. In Hinblick auf die Altersstruktur dominierten auch hier die 30 bis 60-Jährigen (42%). Danach kamen mit 33% die unter 30-Jährigen. die über 60-Jährigen waren 2017 mit 25% vertreten.

Wolfgang hatte in 2017 mit 67% überwiegend Einfamilienhäuser. Auf Platz zwei waren mit 19% Mehrfamilienhäuser. Sonstige Immobilien machten neun Prozent aus und auf das Gewerbe entfielen fünf Prozent.

Der Preis pro Quadratmeter für Wohnungen in der Wolfgangsiedlung hat sich innerhalb von zehn Jahren mehr als verdoppelt. So stieg er von durchschnittlich 1.422€/m² auf 2.986€/m². Bei Häusern war der Anstieg auch hier weniger stark. So wurden 2007 im Schnitt 2.11€/m² fällig. 2017 waren es 3.481€/m².

Für Neubau-Wohnungen wurden 2017 durchschnittlich 4.428€/m² fällig. Bei neuen Häusern waren es 4.141€/m².

Immobilienpreise Landshut Wolfgangsiedlung
Call Now Button

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben? Wie können wir helfen?

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden