Facebook Pixel
Ohne diese 8 Unterlagen können Sie ihre Immobilie nicht verkaufen 2018-12-04T11:11:29+00:00

Checkliste Hausverkauf

Ohne diese 8 wichtigen Unterlagen können Sie ihr Eigentum nicht verkaufen:

Kaufinteressenten möchten umfassend über das Wunschobjekt informiert werden. Dies ist verständlich und nachvollziehbar. Sind alle notwendigen Unterlagen vorbereitet, gestaltet sich nicht nur der gesamte Verkaufsprozess reibungsloser, sondern stärkt auch das Vertrauen in den Verkäufer. Um Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie zu unterstützen, haben wir für Sie eine Checkliste für den Hausverkauf aufbereitet.

Optimal vorbereitet – mit schriftlichen, umgehend einsehbaren Unterlagen – zeigt eben auch: Hier gibt es nichts zu verstecken. Wir unterstützen Sie auch bei der Beschaffung amtlicher Unterlagen.

Checkliste Hausverkauf Punkt 1: Der Energieausweis

Mit der EnEv 2014 steht fest, dass jeder Immobilieneigentümer beim Verkauf, Vermieten oder Verpachten des Eigenheims einen Energieausweis unaufgefordert vorweisen muss. Dies sollte spätestens mit der ersten Immobilienbesichtigung erfolgen. Denn die Energiewerte sollen dem Käufer als Entscheidungshilfe dienen und transparent zeigen, welche Energiekosten auf ihn zu kommen können.

Beim Abschluss des Verkaufes muss der Energieausweis dem neuen Eigentümer ausgehändigt werden. Zudem müssen Sie als Eigentümer bereits in der Immobilienanzeige energetische Kennzahlen und Angaben zur Immobilie machen, wenn ein Energieausweis schon vorliegt. Dazu gehören unter anderem die Energieeffizienzklasse, das Baujahr und Angaben zum Energieträger wie beispielsweise die Heizungsart.

Sie stellen sich nun die Frage, wo sie einen Energiepass herbekommen. Eine amtliche Anlaufstelle gibt es nicht. Der Energieausweis wird von sogenannten Energieberatern erstellt. Energieberater ist jedoch keine geschützte Berufsbezeichnung. Meist fungieren Architekten, Bauingenieure und Handwerker mit einer baunahen Ausbildung als Energieberater. Sie sollten darauf achten, dass der Energieberater eine entsprechende Zusatzqualifikation nachweisen kann, die Sie am Anhang des Titels erkennen.

Die beiden wichtigsten Institutionen sind:

  • Energieberater (Dena): Wurde in die Datenbank der Energiepassaussteller der Deutschen Energie-Agentur GmbH Berlin eingetragen. Zuvor wurde seine Qualifikation überprüft.
  • Vor-Ort-Berater (Bafa): Durch anerkannte Lehrgänge und Fortbildungen als unabhängiger Energieberater bei dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) anerkannt.

Die Kosten für einen Energieausweis sind dabei recht unterschiedlich. Es gilt: Der weniger aufwendige Verbrauchsausweis ist meistens günstiger als 100 €. Der umfangreiche Bedarfsausweis kostet in der Regel über 100 €, oft sogar mehrere Hundert Euro. Hier kommt es auch auf die Größe der Immobilie an.

Checkliste Hausverkauf Punkt 2: Exposé

Es soll dem Kaufinteressenten einen ersten nachhaltigen Eindruck Ihrer Immobilie vermitteln. Mit dem Exposé präsentiert sich Ihre Immobilie nach außen. Je genauer und aussagekräftiger ein Exposé gestaltet ist, desto genauer wird die Zielgruppe angesprochen, die Sie sich für Ihre Immobilie wünschen. Mit attraktiven Fotografien, virtuellen Rundgängen, dank Kamera, sauberen Grundrissen und vollständigen Unterlagen rücken wir Ihre Immobilie ins richtige Licht. Dank unserer hochmodernen Technik und aussagefähigen Beschreibungen fangen wir den Charakter ihrer Immobilie ein.

Checkliste Hauverkauf Punkt 3: Bau- und Lagepläne

Der Lageplan ist für den Käufer äußerst wichtig. Gemeinsam mit einem Auszug aus dem Stadtplan bekommt der potenzielle Käufer so einen Eindruck von der Infrastruktur und der Verkehrsanbindung. Die Lage ist ein wichtiges Verkaufsargument, denn im Gegensatz zur Ausstattung eines Hauses kann man sie nicht verändern. Sie macht häufig einen Großteil des Preises aus. Einen Lageplan Ihres Grundstücks erhalten Sie beim Katasteramt.

Besonders wichtig ist zudem, dass der Kaufinteressent die Grundrisse der Immobilie und die Aufteilung der Räumlichkeiten nachvollziehen kann. Die Baupläne, die Sie als Eigentümer normalerweise in Ihren Unterlagen archiviert haben sollten, geben hier einen guten Überblick. Finden Sie in Ihren Unterlagen nichts, muss ein Gang zum Bauamt erfolgen.

Checkliste Hausverkauf Punkt 4: Grundbuchauszug und Teilungserklärung

Der Verkäufer muss einen Grundbuchauszug vorlegen können. Im Grundbuch sind viele wichtige Informationen über das Haus vermerkt. Es ist eine Art Biografie der Immobilie. In diesem Auszug sind Informationen wie, aktueller Eigentümer, Flurstücks-Nummer, Grundstücksgröße, Wohn- und Wegerechte, etc. enthalten. Sie erhalten ihn beim Grundbuchamt Ihrer Stadt/Gemeinde. Die Kosten für einen beglaubigten Grundbuchauszug liegen bei 20 Euro.

Die Teilungserklärung ist eine Erklärung des Grundstückseigentümers an das Grundbuchamt, darüber dass das Eigentum am Grundstück in Miteigentumsanteile aufgeteilt wird. Vereinfacht gesagt wird hier beschrieben was zur eigenen Wohnung gehört und was zum gemeinschaftlichen Eigentum. Ferner sind darin in der Regel besondere Sondernutzungsrechte (z. B. an Stellplätzen) festgehalten. Die Teilungserklärung bekommen Sie von Ihrer Hausverwaltung oder dem Bauamt.

Checkliste Hausverkauf Punkt 5: Nachweise über Sanierungsmaßnahmen

Als Eigentümer sollten Sie alle Unterlagen zusammensuchen, die bautechnische Veränderungen belegen – Baupläne und Baugenehmigungen, sowie eventuelle Modernisierungs- Sanierungs- und Energiesparmaßnahmen.

Die Dokumente helfen dabei, zu dokumentieren, wann etwa eine Firma etwas repariert oder erneuert hat. Besonders die Genehmigungen geben dem Kaufinteressenten Sicherheit – denn so kann er nachvollziehen, ob alle Baumaßnahmen abgesegnet sind. Wer die Dokumente nicht mehr findet, dem raten wir, die Kopien von fehlenden bautechnischen Unterlagen beim Bauamt zu besorgen.

Checkliste Hausverkauf Punkt 6: Betriebskosten

Der Kaufpreis für die Immobilie ist nur ein Teil von Kosten, die der Käufer künftig zu tragen hat. Bei einem Hausverkauf wäre eine selbst erstellte Aufstellung der Betriebskosten sehr hilfreich, damit der Käufer seine bevorstehenden Ausgaben besser einschätzen kann.

Typischerweise gehören dazu folgende Posten (§2 Aufstellung der Betriebskosten):

  • die laufenden öffentlichen Lasten des Grundstücks (Grundsteuer)
  • Kosten für die Wasserversorgung
  • Kosten der Entwässerung
  • Kosten für die Heizung
  • Kosten für Straßenreinigung und Müllbeseitigung
  • Kosten für Gebäudereinigung und Ungezieferbekämpfung
  • Kosten für die Gartenpflege
  • Kosten für Beleuchtung (Außenbeleuchtung, Flure, Keller etc.)
  • Kosten der Schornsteinreinigung
  • Kosten für Personen- oder Lastenaufzug
  • Kosten der Sach- und Haftpflichtversicherung
  • Kosten für den Hauswart

Checkliste Hausverkauf Punkt 7: Anstehende Sanierungskosten

Sie verkaufen Ihr Haus im sanierungsbedürftigen Zustand? Keine Sorge, auch dabei werden keine Mängel verdeckt, sondern nur die Vorzüge gezielt hervorgehoben! Allerdings muss der potenzieller Käufer über die anstehende Sanierungsmaßnahmen ausführlich informiert werden. Wer ein Haus verkauft, muss die Schwächen und Mängel des Objektes zutreffend beschreiben. Falls Sie die Kostenvoranschläge für die Sanierungsmaßnahmen bereits bekommen haben, müssen Sie diese unbedingt dem Käufer vorlegen. Sonst ist der bei gebrauchten Immobilien übliche Haftungsausschluss hinfällig.

Checkliste Hausverkauf Punkt 8: Wohnflächenberechnung

Flächenangaben sind wichtig, damit der Käufer erkennen kann, wieviele Quadratmeter ihm zur (Wohn-)Nutzung zur Verfügung stehen werden. Außerdem sind die Quadratmeterangaben für Preisvergleich erheblich, denn der Preis pro Quadratmeter Wohnfläche ist ein wichtiges Kriterium bei der Beurteilung des Hauspreises. Kompetenter Ansprechpartner für die Berechnung der Wohnfläche ist immer ein Gutachter. Dieser kennt sich nicht nur mit den Berechnungsvorschriften aus, er weiß auch, welche Fläche wie gewertet wird. Misst ein Gutachter ein Objekt, dauert das – je nach Größe des Hauses – bis zu zwei Stunden und kostet zwischen 160 und 250 Euro.

Per WhatsApp die neuesten Immobilien erhalten. Hier klicken!